Vergesellschaftung von Kaninchen

Foto-HasiKaninchen sind Herdentiere. In der Natur leben sie in Gruppen zusammen, die jedoch einer strengen Rangordnung unterstehen. Deshalb ist ein Zusammenleben oft schweirig und es kann zu blutigen Kämpfen durch aggressiver Territorialverhalten kommen. Besonders schwierig ist es bei zwei bisher fremden Kaninchen aus unterschiedlichen Haltungen zusammenzuführen.

Besser ist es von vornerein zwei Tiere auzuschaffen und diese vor der Geschlechtsreife zu kastrieren. Dann können evtl. auch zwei männliche Kaninchen harmonisch zusammenleben. Die größte Wahrscheinlichkeit eines harmonischen Rudels besteht bei gleichzeitig kastrierten Böckchen und kastrierten Weibchen. Da unkastrierte weibliche Kaninchen oft ein ausgeprägtes Territorialverhalten mit unberechenbaren Aggressionen zeigen. Weiterlesen

Brauchen Igel im Herbst Hilfe?

Igel_3!!! Achtung: Igel sind besonders geschützte Tiere und dürfen laut Bundesnaturschutzgesetz nur in Ausnahmefällen ins Haus aufgenommen werden!!!

 

„Nicht jeder Igel braucht Hilfe aber jede Hilfe muss richtig sein!“

Hilfsbedürftige Igel:

Igelbabys sind hilfsbedürftig, wenn:

  • sie sich tagsüber längere Zeit außerhalb des Nestes aufhalten
  • ihre Augen noch geschlossen sind
  • sie auf der Seite liegen, apathisch erscheinen oder Fliegen auf den Tieren sitzen
  • sie zwitschernd und suchend umherlaufen
  • sie unterkühlt erscheinen, also sich kühl anfühlen
Ausgewachsene Igel sind hilfsbedürftig, wenn:
  • sie tagaktiv sind (normalerweise sieht man Igel nur nachts)
  • die Tiere torkeln oder auf der Seite liegen
  • sie unterkühlt erscheinen
  • sie apathisch sind, sich zum Beispiel nicht einrollen und keine Reflexe zeigen
  • sich Fliegen, Eier oder Larven auf den Tieren befinden
  • sie verletzt sind
  • sie angestrengt und laut atmen
  • die Igel Anfang November noch weniger als 500g wiegen

Weiterlesen