Tag des Hundes – 09. und 10. Juni 2018

thumbnail of Flyer_TagDesHundes_98x_210_2018_DE09. und 10. Juni 2018 wurden vom VDH zum deutschlandweiten Tag des Hundes ausgerufen, mit dem Ziel, Menschen für das Thema Hund zu begeistern und Vorurteile abzubauen.

Voraussetzung für ein langes, gesundes Hundeleben ist eine gute Vorsorge. Unser Labor unterstützt daher die Aktion Ihrer Tierarztpraxis, denn das Wohl Ihrer Hunde liegt uns am Herzen.

Berücksichtigt werden alle Blutproben, die am 09. oder 11. Juni entnommen werden und bis 12. Juni 2018 bei uns eingehen.
Sprechen Sie hierzu mit Ihrem Tierarzt!

 

Antibiotikabehandlung beim Hund

Antibiotica

Was Sie über eine Antibiotika-Behandlung bei Ihrem Tier wissen sollten:

 Antibiotika sind Arzneimittel die zur Behandlung von Infektionen mit Bakterien eingesetzt werden. Sie helfen gegen viele Erkrankungen sind aber kein Allheilmittel. Für unsere Haustiere gibt es extra hergestellte Antibiotika. Sie sind verschreibungspflichtig und sie dürfen nur nach tierärztlicher Verschreibung und Anweisung eingegeben werden.

Antibiotika helfen dem Körper krankmachende Bakterien zu bekämpfen. Bakterien können Entzündungen im Körper auslösen und Organe schädigen, wie z.B. bei einer Lungenentzündung. Einige Antibiotika töten Bakterien direkt ab, andere hindern Bakterien bei der Vermehrung. Weiterlesen

Impfstoff gegen Leishmaniose

Die Leishmaniose ist eine Erkrankung, die vor allem in südlichen Ländern im mediterranen Raum vorkommt und Hunde bei Urlaubsreisen bedroht. Sie ist die häufigste „importierte“ Erkrankung und läßt sich nur sehr schwer therapieren. Eine völlige Elimination des Erregers ist kaum möglich und die Hunde können hier wiederum andere Hunde (und im schlimmsten Falle auch Menschen) anstecken. Weiterlesen